Neue Kontakte und Kooperationen - Bionnale 2019

Neue Kontakte und Kooperationen - Bionnale 2019

Bionnale 2019: Florian Schnabel zieht positives Fazit über seinen Konferenzbesuch im Mai in Berlin.

Kontakte knüpfen, das berufliche Netzwerkwerk erweitern und möglichst viel über die aktuellen Entwicklungen in der Life-Science- und Gesundheitsindustrie erfahren: Mit diesen Zielen im Gepäck besuchte Florian Schnabel, Geschäftsführender Gesellschafter von Invisio Clinical Studies Consulting & Services, Anfang Mai die Bionnale 2019 in Berlin. „Für Invisio hat sich die Teilnahme an der Veranstaltung in jedem Fall gelohnt“, fasst Florian Schnabel zusammen. „Ich habe die Matchmaking-Sessions genutzt, um mich mit anderen Unternehmern branchenübergreifend auszutauschen und neue Kooperationen in die Wege zu leiten. Einige Vorhaben sind mittlerweile vertraglich fixiert und laufen demnächst an.“

Vielseitige Einblicke in die Branche
Dank der verschiedenen Stände mit Vertretern aus Wissenschaft und Wirtschaft hätten sich auch über die vorab vereinbarten Matchmaking-Sessions hinaus interessante Gespräche entwickelt, die unabhängig vom Prozess der konkreten Geschäftsanbahnung wertvoll gewesen seien. Aktuell vermittelt das Mannheimer Unternehmen ausgebildete Flying Study Nurses, unterstützt Ärzte und Kliniken dabei, ihre Rekrutierungsraten für klinische Phase 2 bis Phase 4 Studien zu verbessern, und übernimmt das Projektmanagement klinischer Multicenter-Studien in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künftig wird Invisio mit seinen Leistungen auch Kunden in weiteren europäischen Ländern unterstützen – etwa in Italien, Spanien, Frankreich und dem Vereinigten Königreich. „Wir bemerken, dass derzeit viel Bewegung im Markt ist und sich die Nachfrage schrittweise verändert. Insofern hat mir der Austausch einen interessanten Abgleich zwischen unseren Angeboten und den Bedürfnissen potenzieller Kunden ermöglicht“, sagt Schnabel.

Ausblicke auf die Zukunft wagten auch die verschiedenen Vorträge rund um die Entwicklungen und Herausforderungen der Gesundheits- und Life-Science-Branche. Für Florian Schnabel war es genau diese Kombination aus Netzwerkmöglichkeiten und fachlicher Information, die ihm gut gefallen hat: „Um dieses Format weiterhin zu unterstützen, planen wir, uns im kommenden Jahr wieder als Sponsor der Veranstaltung zu engagieren.“

Sie möchten sich bei einer der kommenden Konferenzen der Biotech- und Medizinprodukte-Branche mit Florian Schnabel austauschen? Ein Blick in seinen Kalender verrät Ihnen, wann dies das nächste Mal möglich ist. Die Übersicht der nächsten Termine finden Sie hier